Scheidegg – Brand auf landwirtschaftlichen Anwesen

Lkrs. Lindau/Scheidegg | 06.03.2012 | 12-0529

DSC 0034

Dienstagmorgen, 06.03.2012, gegen 3.00 Uhr, wurden die Feuerwehren Scheidegg und Lindenberg zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens bei Scheidegg alarmiert. Die Anrufer melden einen Brand, einen Feuerschein. Es war anfangs nicht ganz klar, ob der Brand auf einem Industriegelände ist oder wie sich dann herausstellte, ein abseits gelegenes landwirtschaftliches Anwesen, brannte. Bei der Anfahrt der Feuerwehren war der Dachstuhl des Anwesens bereits im Vollbrand.

Unklar war zu Beginn des Einsatzes, ob sich noch Personen im Anwesen befanden. Jedoch stellte sich heraus, dass die Bewohner des Anwesens sich in der Brandnacht nicht im Gebäude aufhielten.

Im Einsatz waren rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren Scheidegg und Lindenberg, Kreisbrandrat und -inspektoren der Kreisbrandinspektion Lindau, eine Schnelleinsatzgruppe Betreuung, zwei Rettungswagen und der Organisationsleiter (OrGL) vom Bayerischen Roten Kreuz.

Die Wasserversorgung während des Einsatzes war unproblematisch. Die Feuerwehren konnten auf ein naheliegendes Hydrantennetz zurückgreifen und zusätzlich Wasser aus einem Löschweiher entnehmen.

Über die Schadenshöhe und Ursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Kriminalpolizei Lindau übernommen.

Anzeige