Schavan setzt große Hoffnungen in Bischofssynode zu Ehe und Familie

Annette Schavan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Annette Schavan, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die deutsche Botschafterin beim Heiligen Stuhl, Annette Schavan, setzt große Hoffnungen in die Bischofssynode zum Thema Ehe und Familie, die am Sonntag im Vatikan in ihre zweite Woche geht. „Es geht um einen guten Prozess der Vergewisserung, der die Wirklichkeit in ihrer ganzen Vielfalt wahrnimmt“, sagte Schavan der „Welt am Sonntag“. „Es braucht vor allem einen Raum für Weiterentwicklungen, die noch keiner ahnt.“

Schavan zitierte Kardinal Walter Kasper, der im Zusammenhang mit dem Familienbild der Kirche von Barmherzigkeit gesprochen habe. Es gehe um „die Wahrnehmung der Wirklichkeit“, betonte sie. „Ich habe den Eindruck, dass sich die Kirche dieser Aufgabe mit großer Ernsthaftigkeit stellt.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige