Schalke-Torwart Fährmann: Natürlich will ich eine Ära prägen

Gelsenkirchen – Der Torhüter des Bundesligisten Schalke 04, Ralf Fährmann, will an Erfolge wie die von Jens Lehmann und Manuel Neuer anknüpfen: „Natürlich ist es mein Ziel, eine Ära zu prägen“, sagte Fährmann im Interview mit der „Sport Bild“. „Wenn ich irgendwann mal mit diesen Leuten in einem Atemzug genannt werde, würde mich das unheimlich stolz machen.“ Über eine Zukunft in der Nationalelf mache er sich derzeit allerdings keine Gedanken. „Natürlich weiß ich, dass ich bei einem Topklub bin und international spiele und ich würde mich über eine Einladung riesig freuen – aber erst mal muss ich auf Schalke meine Leistung bringen, damit habe ich genug zu tun“, so Fährmann weiter.

Auf das Spiel seines Vereins gegen den FC Chelsea am Mittwochabend freue er sich „riesig“. „Die Zuschauer sind ganz nah dran, die Atmosphäre ist sehr speziell.“ Das habe er bereits im vergangenen Jahr auf der Bank mitbekommen. „Selbst das war trotz der Niederlage schon ein tolles Erlebnis. Dieses Mal wollen wir natürlich was mitnehmen.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige