Schaf

Schwenningen | 12.06.2011 | 11-274

Zu einem nicht ganz alltäglichen Fall musste die Polizei am Samstagabend ausrücken. Zunächst rief eine Spaziergängerin beim Polizeirevier Schwenningen an, welche sich um ein am Boden liegendes, hilfloses Schaf im Bereich des Schwenninger Moos sorgte. Das Schaf würde dringend Hilfe benötigen. Kurze Zeit später ging ein erneuter Anruf eines Passanten ein. Dieser war der Meinung, das Schaf würde gebären und dies alleine nicht bewältigen können, auch er hielt einen Tierarzt für dringend erforderlich. Zeitgleich mit der Polizeistreife traf auch der Schäfer der Herde ein. Er erkannte das Problem sofort und diagnostizierte einen Blähbauch aufgrund von Überfressung. Der Schäfer richtete das Schaf auf und dieses sprang quietschfidel zurück zur Herde.
Anzeige