Schäuble: Rot-Rot-Grün in Thüringen wäre "Verfälschung des Wählerauftrages"

Wolfgang Schäuble, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wolfgang Schäuble, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor der Bildung einer rot-rot-grünen Landesregierung in Thüringen gewarnt: „Die Bildung einer Koalition, die nicht von Frau Lieberknecht geführt wird, wäre eine Verfälschung des Wählerauftrages“, sagte er im Interview mit dem „Tagesspiegel“ (Sonntagausgabe). Die Wähler hätten „ein ganz klares Votum“ abgegeben: „Sie wollen eine Landesregierung, die von Christine Lieberknecht und der CDU geführt wird“, sagte Schäuble weiter. In Thüringen ist neben einem rot-rot-grünen Bündnis unter Führung der Linken auch eine Koalition zwischen CDU und SPD möglich.

In beiden Fällen hätte die Regierung im Landesparlament mit 46 Stimmen bei 91 Abgeordneten eine Mehrheit von lediglich einer Stimme.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige