Schäuble: Keine Verhandlungen über neues Hilfspaket für Athen

Wolfgang Schäuble, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wolfgang Schäuble, über dts Nachrichtenagentur

Istanbul – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat deutlich gemacht, dass bei dem Treffen der Finanzminister der Eurogruppe am Mittwoch kein neues Hilfsprogramm für Griechenland verhandelt werden soll. „Wir haben ein Programm“, sagte Schäuble am Dienstag nach dem G-20-Finanzministertreffen in Istanbul. Er forderte Athen auf, das bestehende Hilfsprogramm zu verlängern und wie ursprünglich geplant abzuschließen.

Sollte Griechenland dennoch aus dem Programm aussteigen, „dann ist es eben vorbei“, so Schäuble. Er mahnte für das Eurogruppentreffen verbindliche Aussagen der griechischen Regierung über den weiteren Weg aus der Schuldenkrise an. Die bisherigen öffentlichen Verlautbarungen aus Athen seien eher verwirrend.

Über dts Nachrichtenagentur