Schäuble hält Griechenland-Hilfe ohne IWF für möglich

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht die Eurozone dafür gerüstet, um Griechenland auch ohne Beteiligung des Internationalen Währungsfonds (IWF) zu unterstützen. Die bisherigen Programme habe man mit dem IWF gemacht, sagte Schäuble der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitagsausgabe). „Falls er entscheiden würde, sich aus irgendwelchen Gründen nicht mehr zu beteiligen, könnten die Europäer die Idee haben, die übrigens die damalige französische Finanzministerin, sie ist heute die Direktorin des IWF, und der deutsche Finanzminister, das bin noch ich, ganz zu Beginn der Krise hatten: eine eigene Lösung im europäischen Währungssystem.“

Aber in diesem Fall müssten die Europäer selbst die in einem neuen Hilfsprogramm vereinbarten Bedingungen „deutlich besser“ durchsetzen. „Damit könnten wir etwa den Europäischen Rettungsfonds ESM beauftragen“. Das müsste zuvor vom Deutschen Bundestag gebilligt werden.

Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur