Saudi-Arabien: Cousin des Kronprinzen will Neustart der Beziehungen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Cousin des saudischen Kronprinzen Mohammed Bin Salman, der Botschafter seines Landes in Berlin ist, will einen Neustart in den Beziehungen zu Deutschland. „Wir haben seit meiner Rückkehr mit Vertretern der Bundesregierung sehr gute Gespräche geführt. Es ist einfach so klar, dass wir Partner sein müssen“, sagte Prinz Khalid Bin Bandar der „Welt am Sonntag“.

Prinz Khalid war 2017 als Botschafter nach Berlin entsandt, aber kurz danach wieder abgezogen worden, nachdem der damalige Bundesaußenminister Sigmar Gabriel dem Land „Abenteurertum“ vorgeworfen und angedeutet hatte, Saudi-Arabien habe den libanesischen Premierminister Saad Hariri entführt. Die Folge war eine der schwersten diplomatischen Krisen zwischen beiden Ländern. Seit Kurzem ist der Großneffe von König Salman wieder in Berlin. Mit Blick auf die Wirtschaftsreformen von Kronprinz Mohammed Bin Salman fügte der Botschafter hinzu: „Saudi-Arabien verändert sich derzeit sehr schnell. Und Deutschland kann davon enorm profitieren. Deutsche und Saudis sollen gemeinsam investieren, gemeinsam Firmen gründen – in beiden Ländern. Deutschland kann uns helfen, eine ultramoderne, noch stärkere Wirtschaft zu werden.“

Botschaft von Saudi-Arabien in Deutschland, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Botschaft von Saudi-Arabien in Deutschland, über dts Nachrichtenagentur