Salgen – Zu schnell mit Güllefass in den Kreisverkehr eingefahren – 10 000 Liter Gülle laufen aus

26-08-2014-mindelheim-b18-anna-unfall-traktor-guellefass-sperrung-polizei-poeppel-new-facts-eu (9)

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Dienstagnachmittag, 10.04.2018, gegen 15.45 Uhr, fuhr ein 21-jähriger Fahrer eines landwirtschaftlichen Gespanns mit Güllefass von Salgen kommend in den Kreisverkehr nördlich von Hausen ein und wollte im Kreisverkehr in Richtung Hausen, Lkrs. Unterallgäu, weiterfahren.

Weil er sehr wahrscheinlich zu schnell unterwegs war, brach der Hänger in der Kurve aus und kippte dann seitlich nach rechts um. Die Zugmaschine blieb stehen. Durch den Unfall wurde das Güllefass beschädigt und es lief Gülle in nicht genau zu ermittelnder Menge aus. Insgesamt fasste das Güllefass ca. 10.000 Liter.

Vor Ort waren die Feuerwehren von Hausen und Pfaffenhausen, um die Unfallstelle abzusichern. Die restliche Gülle wurde von einem zweiten Landwirt abgepumpt. Es konnte verhindert werden, dass Gülle in die naheliegende Mindel läuft. Gegen 19.00 Uhr war die Straße wieder frei befahrbar. Der Gesamtschaden wird mit über 50.000 Euro angegeben. Verletzt wurde niemand.