Salgen – Warnblinkanlage falsch gedeutet – Unfall mit Sachschaden

26-05-2014_b308-sigmarszell_lkw-gegen-wohnmobil-truemmerfeld_polizei_poeppel_new-facts-eu20140526_0047Am Montag, 06.10.2014, gegen 8.10 Uhr, befuhr die 29-jährige Lenkerin eines Pkw die Zaisertshofer Straße bei Salgen in südliche Richtung. Auf Höhe der kreuzenden Mindelheimer Straße hielt sie verkehrsbedingt an, um im Anschluss ihre Fahrt in südliche Richtung fortzusetzen Zur gleichen Zeit befuhr ein 24-jähriger Fahrer eines Geländewagens die Mindelheimer Straße in nördliche Richtung. Dieser hatte die Warnblinkanlage in Betrieb, da er ein defektes Fahrzeug mit Abschleppstange abschleppte. Die 29-Jährige sah den herannahenden Geländewagen blinken und war der Meinung, dass dieser nach rechts in die Zaisertshofer Straße abbiegen will. Dies war jedoch nicht der Fall, da der Geländewagen mit abgeschlepptem Pkw seine Fahrt in gerader Richtung fortsetzte. Die 29-Jährige bog nun in die Mindelheimer Straße ein und nur durch eine Vollbremsung, sowie einem Ausweichen nach rechts konnte ein Frontalzusammenstoß vermieden werden. Durch die Vollbremsung und das Ausweichmanöver wurde der abgeschleppte Pkw, jedoch auf den ziehenden Geländewagen geschoben, wobei an diesen beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro entstand, während am Pkw der Unfallverursacherin kein Schaden entstanden war.

Anzeige