Sachsen: Grüne wollen Sondierungsgespräche mit CDU führen

Grüne auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Grüne auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur

Dresden – Die Grünen in Sachsen haben sich für Sondierungsgespräche mit der Landes-CDU ausgesprochen. Der Landesparteirat der Grünen stimmte am Samstag mit elf Ja-Stimmen, einer Nein-Stimme sowie einer Enthaltung dafür. „Wir gehen offen in die Gespräche“, erklärten die Grünen-Landesvorsitzenden Volkmar Zschocke und Claudia Maicher.

„Wir prüfen ernsthaft und verantwortungsvoll, ob es eine tragfähige Basis für Koalitionsverhandlungen mit der CDU gibt.“ Die Gespräche sollen am 11. September beginnen. Die Entscheidung über mögliche Koalitionsverhandlungen und Verhandlungsprioritäten soll dann beim Landesparteitag der Grünen in Leipzig am 20. September getroffen werden. Die CDU war bei der sächsischen Landtagswahl mit 39,4 Prozent stärkste Kraft geworden, die Grünen kamen auf 5,7 Prozent der Stimmen. Ministerpräsident Stanislaw Tillich lud auch die SPD, die 12,4 Prozent der Stimmen erhielt, zu Gesprächen ein.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige