Sachsen-Anhalt: Erste Banken schaffen Straf-Zins ab

Sparkasse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Sparkasse, über dts Nachrichtenagentur

Halle (Saale) – Erste Sparkassen und Banken in Sachsen-Anhalt geben angesichts des historisch niedrigen Zinsniveaus Preisvorteile an ihre Kunden weiter. Sind Kredite schon günstig, senken einige Geldhäuser nun auch die Straf-Zinszuschläge bei Kontoüberziehungen. Das berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“ (Donnerstagausgabe).

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte jüngst den Leitzins auf den historisch niedrigen Satz von 0,05 Prozent gesenkt. Die Saalesparkasse in Halle hat nun den Zins-Aufschlag in Höhe von fünf Prozentpunkten abgeschafft, den Girokunden bislang bei Überschreiten des Dispokredits zahlen mussten. Das hat Vertriebsvorstand Leif Raszat am Mittwoch mitgeteilt. Beim Dispokredit handelt es sich um jene Summe, um die ein Kunde sein Girokonto in Abstimmung mit der Bank überziehen darf. Auch die Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut (Merseburg) und die Stadtsparkasse Dessau haben den Überziehungs-Zuschlag beim Dispo abgeschafft, weitere Geldhäuser wollen folgen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige