Ryanair streicht wegen Pilotenstreiks 250 Flüge

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair streicht am Freitag wegen des Pilotenstreiks in Deutschland 250 Flüge. Das teilte das Unternehmen am Mittwochnachmittag in Frankfurt mit. Betroffene Kunden sollen noch am Mittwoch per E-Mail und SMS darüber informiert werden, ob sie von den Annullierungen betroffen sind.

Ihnen soll angeboten werden, ihren Flug kostenlos umzubuchen oder ihr Geld zurückzubekommen. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hatte die rund 400 Ryanair-Piloten in Deutschland am Mittwochmittag zum Streik aufgerufen. Das betrifft alle festangestellten Piloten, die an Ryanair-Stationen in Deutschland beschäftigt sind. Am Freitag sollen sie um 3:01 Uhr für etwa 24 Stunden die Arbeit niederlegen. Die Streikmaßnahmen sollen laut VC am Samstag um 2:59 Uhr enden. Zuvor hatten bereits die Pilotengewerkschaften in Irland, Belgien und Schweden für Freitag zu Arbeitsniederlegungen bei Ryanair aufgerufen. Daraufhin waren Dutzende Flüge gestrichen worden. Bei dem europaweiten Konflikt zwischen der irischen Fluggesellschaft und den Piloten geht es sowohl um die Bezahlung als auch um bessere Arbeitsbedingungen. Ziel der Gewerkschaften ist der Abschluss nationaler Tarifverträge bei Ryanair.

Ryanair-Maschine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ryanair-Maschine, über dts Nachrichtenagentur