Ryan Gosling bezeichnet Internet als „vermintes Gelände“

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) – Hollywood-Star Ryan Gosling hat den Hype um seine Person in den Sozialen Netzwerken kritisiert. „Das Internet ist ein sehr vermintes Gelände“, sagte der kanadische Film-Schauspieler der „Welt am Sonntag“. Der 36-Jährige war durch zahlreiche Blogs zu einem Internet-Phänomen geworden, weil Memes mit seinen Porträts und feministischen Sinnsprüchen und anderen Inhalten millionenfach verbreitet worden waren.

„Ich verbringe nicht viel Zeit auf diesen Plattformen“, sagte Gosling der Zeitung. Die negativen Auswirkungen einer über alle Maßen technologisierten Welt auf den Einzelnen ist auch Thema seines neuen Science-Fiction-Films „Blade Runner 2049“. Gosling spielt darin neben dem 75-jährigen Harrison Ford einen Spezial-Agenten, der Jagd auf künstlich erschaffen Menschen macht. „Es ist ein Worst-case-Szenario. Ich hoffe, dass wir es nicht erleben“, sagte er der „Welt am Sonntag“, „all die Technologien, die den Menschen das Leben erleichtern sollen, haben sie nur noch mehr voneinander isoliert.“ Es ist die Fortsetzung von Harrison Fords legendärem Thriller „Blade Runner“ aus dem Jahr 1982. „Ich habe enorm viel von Harrison gelernt“, sagte Gosling, „er hat in seinen Filmen immer wieder großartige Geschichten erzählt – im Grunde hat er das mein ganzes Leben lang so gemacht.“

Zwei Männer surfen im Internet, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Zwei Männer surfen im Internet, über dts Nachrichtenagentur