Russlands Präsident Putin legt Amtseid ab

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Wladimir Putin hat am Montagvormittag vor 5.000 Gästen den Amtseid als russischer Präsident abgelegt. Das Staatsfernsehen übertrug die Zeremonie aus dem Kreml live. Anderthalb Monate nach seiner Wahl tritt Putin damit offiziell seine insgesamt vierte Amtszeit an.

Er war im März mit knapp 77 Prozent der Stimmen gewählt worden. Begleitet wurde die Amtseinführung von strengen Sicherheitsvorkehrungen. Mit einem Großaufgebot riegelten Einsatzkräfte weite Teile der Moskauer Innenstadt ab. Im Vorfeld hatte die Polizei Kundgebungen von Regierungsgegnern gewaltsam aufgelöst. Putin ist seit 2012 russischer Präsident und war zuvor bereits von 2000 bis 2008 das Staatsoberhaupt von Russland. Seine Amtszeit dauert sechs Jahre. Laut Verfassung darf er im Jahr 2024 nicht nochmal antreten.

Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur