Russland verlängert Importverbot für Lebensmittel

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Moskau hat das im vergangenen August verhängte Einfuhrverbot von Agrarprodukten aus Ländern, die sich an den Sanktionen gegen Russland beteiligen, um ein Jahr verlängert. Der russische Präsident Wladimir Putin unterzeichnete am Mittwoch ein entsprechendes Dekret. Betroffen sind die Staaten der Europäischen Union, die USA, Kanada, Australien und Norwegen.

In der vergangenen Woche waren die wegen der Ukraine-Krise erlassenen Wirtschaftssanktionen der EU gegen Russland um sechs Monate bis Ende Januar 2016 verlängert worden. Moskau bezeichnete die Strafmaßnahmen als „ungerechtfertigt“ und „illegal“.

Mauer des Kreml in Moskau, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mauer des Kreml in Moskau, über dts Nachrichtenagentur