Russland und Türkei schlagen Waffenruhe für Syrien vor

Moskau/Ankara (dts Nachrichtenagentur) – Russland und die Türkei haben sich auf eine generelle Waffenruhe für Syrien geeinigt – und wollen das Abkommen den syrischen Konfliktparteien umgehend vorschlagen. Das berichtet die türkische Nachrichtenagentur Anadolu. Das Bemerkenswerte: Die türkische Regierung unterstützt in der Regel die syrische Opposition, Russland dagegen versteht sich als Verbündeter der Regierung von Baschar al-Assad.

Die Waffenruhe soll in der Nacht zu Donnerstag in Kraft treten und für ganz Syrien gelten – allerdings nicht für terroristische Organisationen. Die Verhandlungen zwischen den Vermittlern würden dem Bericht zufolge im Januar fortgesetzt. Weitere Details wurden vorerst nicht bekannt. Der Bürgerkrieg in Syrien dauert seit 2011 an. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind bislang rund 400.000 Menschen getötet worden, mehr als elf Millionen Syrer sind auf der Flucht.

Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur