Russland fordert Waffenstillstand in der Ukraine

Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Moskau – Moskau hat einen „allumfassenden Waffenstillstand“ in der Ukraine gefordert. Eine vorübergehende, einseitige Waffenruhe in den südöstlichen Regionen des Landes sei nicht ausreichend, erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko müsse einen Dialog mit den Separatisten anstreben.

Nur zu fordern, dass diese sich ergeben, reiche nicht aus. Poroschenko hatte eine Feuerpause angekündigt, in der die Separatisten ihre Waffen abgeben oder das Land verlassen sollten. Dies sei ein erster Schritt zur Deeskalation der Situation in der Ukraine. Die Aufständischen lehnten diesen Vorstoß ab. Dabei handele es sich nur um ein politisches Manöver.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige