Russland beantragt internationalen Haftbefehl gegen Chodorkowski

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Russland hat einen internationalen Haftbefehl für den Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski beantragt. Bereits gestern waren Büros einer politischen Stiftung Chodorkowskis durchsucht worden. Dabei soll es um einen angeblichen Steuerbetrug aus dem Jahr 2003 gehen.

Außerdem wird Chodorkowski nach offiziellen Angaben verdächtigt, 1998 den Mord an einem Bürgermeister in Sibirien in Auftrag gegeben zu haben. Chodorkowski bestreitet die Vorwürfe und kritisierte das Verfahren als „politisch motiviert“, außerdem sprach er von einer „Farce“. Der frühere Oligarch saß bereits wegen Steuerhinterziehung zehn Jahre in Russland im Gefängnis. Ende 2013 kam er überraschend frei und lebt seitdem überwiegend in der Schweiz.

Michail Borissowitsch Chodorkowski am 22.12.2013 in Berlin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Michail Borissowitsch Chodorkowski am 22.12.2013 in Berlin, über dts Nachrichtenagentur