Russische Kampfjets fliegen in US-Luftverteidigungszone bei Alaska

Washington – Neues Säbelrasseln im Konflikt zwischen Russland und dem Westen: Kanadische und US-Kampfjets sollen am Freitag (Ortszeit) sechs russische Militärflugzeuge bei Alaska „abgefangen“ haben. Das berichten zahlreiche US-Medien unter Berufung auf einen Militärsprecher. Bei den sechs Flugzeugen soll es sich um Maschinen vom Typ MiG 35 gehandelt haben.

Sie hätten versucht, eine speziell gekennzeichnete Luftverteidigungszone zu durchfliegen und hätten diese schließlich wieder unbeschadet verlassen, hieß es.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige