Rund 15.000 Menschen bei Pegida-Demo in Dresden

Polizei bei einer Demo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei bei einer Demo, über dts Nachrichtenagentur

Dresden – An einer Demonstration des Bündnisses „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) haben sich am Montag nach Polizeiangaben rund 15.000 Menschen beteiligt. Das war die bislang höchste Teilnehmerzahl. Rund 6.000 Menschen nahmen demnach an Gegenveranstaltungen, bei denen für mehr Toleranz und Weltoffenheit demonstriert wurde, teil.

Die Pegida-Demonstranten sprechen sich gegen eine angebliche Überfremdung des Deutschlands und für ein schärferes Asylgesetz aus. Zuvor hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel Pegida-Teilnehmer davor gewarnt, sich instrumentalisieren zu lassen. Es herrsche zwar Demonstrationsfreiheit in Deutschland, aber es sei kein Platz für „Hetze“.

Über dts Nachrichtenagentur