Rüttgers: AfD ist deutschlandfeindlich und demokratiefeindlich

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der frühere Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Jürgen Rüttgers (CDU), hat die AfD mit harschen Worten kritisiert: „Die AfD ist deutschlandfeindlich, europafeindlich, ausländerfeindlich, islamfeindlich und demokratiefeindlich“, schreibt Rüttgers in einem Gastbeitrag für den „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Donnerstagsausgabe). Wer nicht ausschließe, „Gewalt in der Politik einzusetzen, völkisches Gedankengut verbreitet, die Religionsfreiheit einschränken will, die Grenzen in Europa wiederaufbauen will“, der verstoße gegen die europäische Verfassung, das Grundgesetz und die Werte des christlich-jüdischen Abendlandes und der Aufklärung. Der frühere CDU-Vize wandte sich dagegen, „diese undemokratische Partei zu verbieten“.

Aber er erwarte, dass die Demokraten endlich anfingen, sich mit der AfD auseinanderzusetzen. „Wir sollten unsere freiheitlich demokratischen Grundlagen gegen ihre Feinde verteidigen“, so Rüttgers wörtlich.

Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur