Rudratshofen – 19-Jähriger nach Unfall im Pkw eingeklemmt

07-02-2014_marktoberdorf_unfall_aok-kreuzung_bringezu_new-facts-eu20140207_0011

Foto: Bringezu

Schwere Verletzungen zog sich am Dienstag, 20.01.2015, in der Früh, ein 19-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Marktoberdorfer Straße in Ruderatshofen, Lkrs. Ostallgäu, zu.

Der junge Mann war von Kaufbeuren in Richtung Marktoberdorf unterwegs. Im Bereich einer Rechtskurve driftete der Pkw aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links und prallte mit der Fahrerseite gegen eine Hausmauer. Anschließend schleuderte der Pkw quer über die Marktoberdorfer Straße und kam auf dem gegenüberliegenden Gehweg zum Stehen. Der 19-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Unter Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät wurde der Verletzte durch die Feuerwehr geborgen und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Der Schaden an der Hausmauer beträgt ca. 1.000 Euro. Die Feuerwehren Marktoberdorf und Ruderatshofen waren mit ca. 30 Feuerwehrleuten im Einsatz. Die Unfallstelle war für 1 ½ Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde in Richtung Altdorf umgeleitet.