RUDERATSHOFEN/LKR. OSTALLGÄU | Brand einer landwirtschaftlich genutzten Halle

87674 Ruderatshofen, Poststr. 7 Brand einer landwirtschaftlichen Halle (7)

Bild: AOV

RUDERATSHOFEN/LKR. OSTALLGÄU. Diensttagnacht (30.10.2018), gegen 01.30 Uhr, teilte ein Anwohner den Brand einer landwirtschaftlich genutzten Halle mit.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Dem Geschädigten gelang es noch, eine Zugmaschine aus der Halle zu verbringen. Mehr als 100 Feuerwehreinsatzkräften gelang es, das Übergreifen des Brandes auf angrenzende Gebäude zu verhindern. Aufgrund des starken Funkenfluges mussten zwei gegenüberliegende Wohnhäuser geräumt werden. Zwölf Bewohner konnten die Anwesen unversehrt verlassen.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von mindestens 300.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. In der Halle war auch Vieh untergebracht. Bei dem Brand verendeten 15 Kälber und sieben Kühe.

Zur Klärung der Brandursache hat der Kriminaldauerdienst Memmingen noch in der Nacht die ersten Ermittlungen aufgenommen, die am heutigen Tage von der Kriminalpolizei Kempten fortgeführt werden. Zur Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor.