Rottum – Feuerwehr muss nach Unfall Fahrer aus Ford befreien

2017-12-23_B312_Erlenmoss_Edenbach_Pkw_Baum_Feuerwehr_Poeppel_0051

Foto: Pöppel/Symbolbild

Schwere Verletzungen zog sich ein 48-Jähriger am Mittwoch, 18.04.2018, bei einem Unfall bei Rottum, Lkrs. Biberach/Riss zu. Kurz nach Mitternacht war der Ford-Fahrer zwischen Rottum und Mittelbuch unterwegs. In einer Linkskurve kam das Fahrzeug von der Straße ab, kippte auf die Seite und rutschte so zurück auf die Fahrbahn. Dort blieb es liegen. Der Fahrer war in seinem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den 48-Jährigen. Er verletzte sich bei dem Unfall schwer. Notarzt und Rettungswagen transportierten ihn in eine Klinik. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ungefähr 8.000 Euro.

Die Fahrbahn zwischen Rottum und Mittelbuch war nach dem Unfall für fast drei Stunden voll gesperrt.