Roth fordert gesellschaftliche Teilhabe für Flüchtlinge

Claudia Roth, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Claudia Roth, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) fordert eine bessere Integration für Flüchtlinge in Deutschland: „Die Mittel für eine Teilhabe in unserer Gesellschaft – sprich Sprache, Ausbildung, Arbeit, Freizügigkeit – müssen den Menschen endlich zur Verfügung gestellt werden“, sagte die Grünen-Politikerin im Interview mit dem Sender Phoenix. Noch seien die Hürden für den Nachzug von Familienangehörigen aber „viel zu bürokratisch“. Es sei „Aufgabe der Politik, der großen Organisationen, der Wohlfahrtsverbände und der Zivilgesellschaft, sich darüber klar zu werden, dass diese Menschen nicht im nächsten Jahr wieder weggehen, sondern dass sie bei uns bleiben werden“.

Mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 und den Parteitag in Hamburg sagte Roth: „Es geht mir ziemlich auf den Keks, dass man sich immer überlegen soll, mit welcher Farbkonstellation man 2017 regieren will. Ja, ich möchte, dass die Grünen Macht bekommen, aber nicht um der Macht willen, sondern es muss klar sein, was wollen wir mit dieser Macht. Das muss ein klares Signal sein, dass vom zukünftigen Parteitag ausgeht.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige