Roth: Erdogan muss militärische Aggression sofort stoppen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Claudia Roth (Grüne), Vizepräsidentin des deutschen Bundestags, hat ein Ende der militärischen Aggression der Türkei gefordert. „Die heftigen Bombardierungen durch das türkische Militär gegen die PKK in der Türkei und im Irak fordern zunehmend zivile Opfer“, so Roth in einer Erklärung. „Präsident Erdogan verletzt internationales Recht, wenn der Irak angegriffen wird und er bringt den Krieg mit Angriffen in der Provinz Sirnak in die Türkei.“

Zudem destabilisierten die Luftangriffe den Nordirak, „die noch stabilste Region im Krisengebiet“, so Roth weiter. Immer mehr Jugendliche würden in die Radikalisierung getrieben werden. „Es ist unerträglich mit anzusehen, wie der Konflikt eskaliert, weil Erdogan in seinem Cäsarenwahn mit allen Mitteln das letzte Wahlergebnis ins Gegenteil verkehren will.“ Das Vorgehen gegen die kurdische Arbeiterpartei PKK sei „unverhältnismäßig“. „Wir fordern einen sofortigen Waffenstillstand zwischen der türkischen Regierung und der PKK sowie eine Rückkehr an den Verhandlungstisch.“ Zudem müsse ein Abzug der deutschen Patriot-Raketen an der türkisch-syrischen Grenze geprüft werden.

Claudia Roth als Bundestags-Vizepräsidentin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Claudia Roth als Bundestags-Vizepräsidentin, über dts Nachrichtenagentur