Rot an der Rot – Unfallverursacher lässt Rollerfahrer schwer verletzt am Unfallort liegen und flüchtet

22-11-2012 memmingen rollerfahrer vu new-facts-eu

Symbolbild

Die Polizei suchte nach einem Unfallverursacher, der am Freitagabend, 17.11.2017, um 20.30 Uhr, auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Tristolz und Hohenmorgen bei Rot a. d. Rot, Lkrs. Biberach/Riss, einen Unfall verursacht hatte und dann unerkannt davon fuhr. D

er unbekannte Verursacher befuhr den Gemeindeverbindungsweg von Hohenmorgen kommend mit seinem Pkw in Richtung Tristolz. Auf Grund zu hoher Geschwindigkeit geriet er zu weit nach links und prallte deshalb mit einem 52-jährigen Rollerfahrer zusammen. Der Rollerfahrer wurde durch den Aufprall von der Straße geschleudert und schwer verletzt. Der bislang unbekannte Autofahrer kam mit seinem Fahrzeug ebenfalls nach links von der Fahrbahn ab. Setzte dann aber die Fahrt mit seinem beschädigten Fahrzeug fort, ohne sich um den verletzt am Boden liegenden Rollerfahrer zu kümmern.

Zeugen fanden den Rollerfahrer und alarmierten die Polizei und den Rettungsdienst. Der Verletzte kam zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Am Roller entstand ein Schaden von 2.000 Euro. Am Samstagvormittag meldete sich eine 28-jährige Fahrerin bei der Polizei und gab an, dass sie am Freitag an besagter Örtlichkeit in den Graben gefahren wäre. Die Ermittlungen durch die Polizei dauern noch an.