Rot a.d. Rot – Vorsicht: Alles trocken – Hecke fängt Feuer

20170208_Unterallgaeu_Boehen_Brand_Lagerhalle_Feuerwehr_Poeppel_0055

Symbolbild

In Rot a.d. Rot, Lkrs. Biberach/Riss, brannte am Dienstagnachmittag, 08.05.2018, eine Hecke. Passanten bemerkten den Brand gegen 14.30 Uhr. An der Kreuzmühle stand eine Hecke und Gebüsch in Flammen.

Die Feuerwehr war schnell da und löschte den Brand. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Ursache des Brandes auf. Dabei stellte sich heraus, das der Inhaber des Grundstücks zuvor das Unkraut bekämpft hatte: mit einem Brenner. Anschließend goss er Wasser auf Fläche. Das war jedoch offenbar nicht genug. Nach Einschätzung der Ermittler hatten sich Glutnester gebildet, die später durch den Wind das Feuer entfachten. Als der Inhaber den Brand entdeckte, wollte er noch mit dem Gartenschlauch löschen. Das gelang ihm aber nicht mehr. Denn alles war zu trocken. Der schnelle Einsatz der Feuerwehr begrenzte den Brand auf gut 20 Quadratmeter des Grundstücks.