Roßhaupten – Nicht angepasste Geschwindigkeit – 50 Meter Abflug zur Staustufe – Fahrer glücklicherweise nur leicht verletzt

 

26-09-2014-a7-woringen-groenenbach-gefahrgut-tanklastzug-unfall-umpumpen-bergung-feuerwehr-poeppel-new-facts-eu (48)

Symbolbild

Am Donnerstag, 23.10.2014, gegen 11.30 Uhr, befuhr ein junger Mann aus Trauchgau die Kreisstraße OAL1 in Fahrtrichtung Roßhaupten, Lkrs. Ostallgäu.

In einer Linkskurve vor der Lechstaustufe kam der 19-Jährige aufgrund der nicht an die regennasse Fahrbahn angepassten Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw schlitterte dabei über eine Leitplanke und stürzte schließlich eine Böschung an der Staustufe von etwa 50 Metern Höhe hinunter. Am Stauufer blieb der Pkw schließlich liegen.

Der Fahrer konnte noch selbstständig Hilfe verständigen. Am Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Mit Schulter- und Nackenschmerzen wurde der 19-Jährige mit dem Rettungsdienst schließlich ins Krankenhaus Füssen gebracht. 

Anzeige