Roßhaupten – 20.000 Volt Stromleitung – 24-Jähriger wird verletzt

Lkrs. Ostallgäu/Roßhaupten + 11.10.2013 + 13-1810

Notarzt dunkelEin Betriebsunfall ereignete sich am Freitag Morgen, 11.10.2013, gegen 8.00 Uhr, bei Sameister in Roßhaupten, Lkrs. Ostallgäu. Aufgrund der Neuschneelast hing ein Kabel der Überlandleitung in einem Baum fest. Zwei Mitarbeiter des Stromversorgers wollten das Kabel wieder befreien. Hierfür stellten sie den Strom für diese Leitungen ab. Aufgrund eines Defektes führte eine Leitung widererwartend aber weiterhin Strom. Als der 24-jährige Oberallgäuer den nassen Baum zur Seite drücken wollte, erlitt er einen Stromschlag. Trotz einer Spannung von ca. 20.000 Volt blieb der Mann vermutlich unverletzt. Zur Beobachtung bleibt er zunächst noch im Krankenhaus Füssen.

Anzeige