Roland Koch: Politiklaufbahn kein Sprungbrett in die Wirtschaft

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine politische Karriere ist nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger, Roland Koch, „kein Sprungbrett in die Wirtschaft“. In Deutschland herrsche noch eine große Skepsis, ob Erfahrungen in der Politik auch in der Wirtschaft nützlich sein könnten, sagte der ehemalige CDU-Ministerpräsident von Hessen dem Magazin „Focus Spezial Karriere“. Für ihn persönlich sei die Art, an Aufgaben heranzugehen, in Politik oder Wirtschaft nicht sehr unterschiedlich.

„Im Vorstand eines Unternehmens kann man allerdings viele strategische Fragen kontinuierlicher und weitgehend unbeeinflusst von aktuellen Medien-Hypes gestalten“, betonte Koch. Dass seine neue Position attraktiv bezahlt werde, sei ein „angenehmer Umstand, aber für mich nicht das Wichtigste.“

Anzeige