Roggenburg – Familie bettelt nach Essen – 34-Jähriger entreißt Frau 50 Euro

Festnahme150Donnerstag Nachmittag, 26.03.2015, klingelte ein Pärchen mit einem Kind am Haus einer 67-jährigen Frau in Roggenburg, Lkrs. Neu-Ulm, und bettelten nach Essen.

Nachdem ihnen die Frau Süßigkeiten übergab, verlangte das Paar Geld, worauf die Geschädigte ins Haus ging, um Kleingeld zu holen. Dies hatte sie in einer Blechdose neben mehreren ausländischen Münzen verwahrt. Während sie nach Geld suchte, hatte sie die Haustüre nicht versperrt. Plötzlich stand der Mann im Zimmer und griff einen Geldbetrag in Höhe von etwa 50 Euro. Da die 67-Jährige ihn daran hindern wollte, schubste er die Frau weg, so dass sie in einen Sessel fiel. Anschließend flüchtete das Paar in unbekannte Richtung und konnte von mehreren Streifen der Polizeiinspektion Weißenhorn und der Polizeistation Senden schließlich festgenommen werden. Allerdings führten die Täter zu diesem Zeitpunkt keine Beute mehr mit. Diese konnte dann nach intensiver Suche später im Erdreich vergraben aufgefunden werden. Nachdem das Pärchen in Deutschland keinen festen Wohnsitz besitzt, beantragte die Staatsanwaltschaft Memmingen Haftbefehl wegen räuberischen Diebstahls.

Die Richterin am Amtsgericht Memmingen erließ gegen den 34-jährigen Tatverdächtigen am heutigen Vormittag Haftbefehl.