Roggenburg – 88-Jähriger steigt vom Hochsitz und wird von Rettungskräften aufgefunden

rettungshundestaffel brk new-facts-euDonnerstag Abend, 07.08.2014, erschien die Enkelin eines 88-jährigen Mannes bei der Polizeiinspektion Weißenhorn, um ihn als vermisst zu melden.
Demnach sei der Gesuchte gegen Mittag zuletzt in einer Gaststätte in Roggenburg, Lkrs. Neu-Ulm,  gesehen worden und danach verlor sich seine Spur. Ein Mobiltelefon führte er nicht mit.
Die weiteren polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der 88-Jährige wohl am Spätnachmittag in den Wald zwischen Ingstetten und Deisenhausen ging, um Pilze zu suchen. Auf Grund dieser Erkenntnis wurde dann noch in der Nacht das dortige Waldgebiet mit einem Großaufgebot von Polizeikräften und Feuerwehrkräften von Ingstetten und Roggenburg abgesucht. Zum Einsatz kam hierbei auch ein Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera, der das betreffende Gebiet in geringer Höhe abflog, sowie zwei Personensuchhunde der Polizei.
Bei Anbruch der Dämmerung in den frühen Morgenstunden begannen zudem mehrere Rettungssuchhunde des Bayerischen Roten Kreuzes und 30 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes die Suche nach dem Vermissten.
Dieser wurde dann gegen 6.30 Uhr aufgefunden, als er gerade von einem Jäger-Hochsitz kam. Er hatte wohl die ganze Nacht über dort verbracht und wurde anschließend mit Verdacht auf eine Unterkühlung leichtverletzt in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Anzeige