Röttgen: Sanktionen gegen Russland wirken

Basilius-Kathedrale in Moskau, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Basilius-Kathedrale in Moskau, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), ist von der Wirkung der Sanktionen gegen Russland überzeugt. „Die Sanktionen wirken ohne Zweifel, aber natürlich nicht sofort und unmittelbar“, schreibt Röttgen in einem Gastbeitrag für die „Rheinische Post“ (Donnerstagausgabe). Die russische Wirtschaft befinde sich in einer Rezession, der Rubel verfalle, was Importe verteuere, der Abfluss ausländischen Kapitals sei enorm.

„Russland ist außerdem von seinen Öl- und Gasexporten abhängig und Europa ist Russlands wichtigster Abnehmer.“ Röttgen betonte die Notwendigkeit von Sanktionen: „Diese Krise lehrt uns, dass wir außenpolitische Interessen nicht hinter kurzfristige wirtschaftliche Erwägungen stellen dürfen, sondern wir müssen das langfristige Ziel der Stabilität verfolgen.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige