Rettungsaktion nach Segelregatta vor der Küste Nordirlands

Belfast – Vor der Küste von Nordirland sind am Montag die Teilnehmer einer Segelregatta von einem Unwetter überrascht und teilweise ins Wasser gespült worden. An der Meerenge Strangford Lough kenterten offenbar mehrere der rund 80 kleineren Schiffe, berichten örtliche Medien. Rund 100 Menschen könnten insgesamt betroffen sein, hieß es, darunter auch Kinder.

Eine großangelegte Rettungsaktions mit 13 Rettungsbooten und zwei Hubschraubern sei im Gange. Mindestens sechs Menschen wurden aus dem Wasser gezogen, weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige