Rettenbach – Schwerer Verkehrsunfall beim „Klausentreiben“

Lkrs. Ostallgäu/Rettenbach | 05.12.2011 | 11-1578

Ein Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten und zwei leichtverletzten Personen hat sich am Montagabend, 05.12.2011, in Rettenbach am Auerberg ereignet. Zum Unfallzeitpunkt hielt sich eine Gruppe von ca. 15 „Klausen“ im Bereich der Dorfstraße auf.

Rettungswagen-BlaulichtEin auf der Dorfstraße fahrender 18-jähriger Pkw-Fahrer versuchte, laut eigenen Angaben, einer Gruppe von „Klausen“, die sich auf der Straße befand, auszuweichen und geriet dabei auf einen Gehweg. Dort kollidierte er mit drei weiteren „Klausen“. Einer davon stürzte auf die Motorhaube und anschließend gegen die Windschutzscheibe. Er zog sich dabei Prellungen sowie eine Beinfraktur zu.

Die beiden anderen „Klausen“ erlitten Prellungen. Die Verletzten wurden mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

Bezüglich der genauen Umstände des Unfalls hat die Polizeiinspektion Marktoberdorf die Ermittlungen übernommen.

Anzeige