Rettenbach – Flammen schlagen aus dem Anbau

Lkrs. Ostallgäu/Rettenbach | 09.04.2012 | 12-0784

brand feuer einsatz new-facts-euAm Ostermontag, 09.04.2012, gegen 11.00 Uhr, wurde über die Integrierte Leitstelle Allgäu der Brand  eines Hausanbaus in Rettenbach am Auerberg, Lkrs. Oberallgäu, mitgeteilt. Die Flammen aus dem Anbau, in dem sich eine Garage sowie Büro und Lagerräume befinden breiteten sich rasch auf den Dachstuhl des Wohngebäudes aus. Die sofort alarmierten Feuerwehren aus Rettenbach und Berthodshofen waren mit ca. 50 Mann zur Brandbekämpfung im Einsatz.
Die Löscharbeiten wurden durch eine Fotovoltaikanlage auf der Dachsüdseite erschwert. Die ca. 60 Module mussten durch die Feuerwehr erst abgebaut werden, ehe mit einer Wärmebildkamera die letzten Glutnester aufgespürt und gelöscht werden konnten.
Der 45-jährige Hauseigentümer erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Er konnte nach ambulanter Behandlung bereits wieder entlassen werden.
Die Brandursache steht derzeit noch nicht fest. Erste Ermittlungen wurden vom Kriminaldauerdienst (KDD) Memmingen aufgenommen. Nach momentanem Stand wird der Schaden auf ca. 200.000 Euro beziffert.

Anzeige