Rentenversicherung erwartet niedrigere Beiträge für vier Jahre

Senioren und Jugendliche, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Senioren und Jugendliche, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) rechnet trotz hoher Rücklagen nur mit eine minimalen Beitragssatzsenkung im kommenden Jahr. Wie „Bild“ (Donnerstag) unter Berufung auf ein Papier der DRV meldet, wird der Beitragssatz von derzeit 18,9 Prozent auf 18,8 Prozent gesenkt. Auf diesem Wert soll der Satz bis 2018 dann stabil bleiben.

Anfang der Woche hatte es geheißen, der Beitragssatz könnte 2015 sogar auf bis zu 18,6 Prozent sinken. Die Nachhaltigkeitsrücklage werde entsprechend von derzeit 1,79 Monatsausgaben auf 0,46 Monatsausgaben 2018 schrumpfen. „Bild“ weiter schreibt erwartet die DRV für das laufende Jahr einen Überschuss von einer Milliarde Euro. Danach werden die Einnahmen bei 262,5 Milliarden Euro liegen und die Ausgaben bei 261,5 Milliarden Euro.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige