Rente mit 60: Spahn wähnt DGB auf rentenpolitischer Geisterfahrt

Senioren, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Senioren, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der CDU-Politiker Jens Spahn wähnt den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) auf einer rentenpolitischen Geisterfahrt: „Wer nun wie der DGB ernsthaft die Rente mit 60 diskutiert, hat die letzten zehn Jahre gepennt. Das ist rentenpolitische Geisterfahrt“, sagte Spahn der „Leipziger Volkszeitung“ (Dienstagausgabe) mit Blick auf Äußerungen des DGB-Chefs Reiner Hoffmann, der sich für eine Teilrente ab 60 Jahren ausgesprochen und bessere Möglichkeiten gefordert hatte, vor dem gesetzlichen Rentenalter teilweise aus dem Beruf auszusteigen. „Wir wollen es im Gegenteil attraktiv und einfacher machen, länger zu arbeiten. Das ist das Entscheidende.“

Spahn verwies darauf, dass das älter werdende Deutschland jede Fachkraft brauche. „Deswegen fällt uns die Rente mit 63 ja so schwer.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige