Rekordbeschäftigung in der deutschen Industrie

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – In Deutschland waren Ende November 2017 gut 5,5 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig. Damit erreichte das Verarbeitende Gewerbe einen neuen Höchststand seit Beginn der Zeitreihe im Januar 2005, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit. Gegenüber November 2016 waren 116.000 Personen mehr beschäftigt, ein Anstieg in Höhe von 2,1 Prozent.

Am stärksten stieg die Beschäftigtenzahl in der Herstellung von elektrischen Ausrüstungen mit + 4,1 Prozent sowie in der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln mit + 4,0 Prozent. Überdurchschnittlich erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten auch in der Herstellung von Metallerzeugnissen mit + 2,8 Prozent, in der Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen mit + 2,7 Prozent und in der Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren mit + 2,5 Prozent. Im Maschinenbau erhöhte sich die Anzahl der Beschäftigten knapp überdurchschnittlich mit + 2,2 Prozent.

Industrieanlagen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Industrieanlagen, über dts Nachrichtenagentur