Reker-Attentäter zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt

Düsseldorf/Köln (dts Nachrichtenagentur) – Der Mann, der ein Attentat auf die heutige Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker verübt hat, ist zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Das Düsseldorfer Oberlandesgericht sprach den 45-Jährigen wegen versuchten Mordes schuldig. Der Mann hatte gestanden, die damalige Kandidatin mit einem Messer attackiert zu haben, bestritt aber eine Tötungsabsicht.

Er habe ein Zeichen gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung setzen wollen. Reker war bei dem Angriff am 17. Oktober 2015 lebensgefährlich verletzt worden.

Polizeiauto vor Kölner Dom und Hauptbahnhof, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizeiauto vor Kölner Dom und Hauptbahnhof, über dts Nachrichtenagentur