Regionalregierung Kataloniens hält an Unabhängigkeitserklärung fest

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Regionalregierung Kataloniens will an der angekündigten Unabhängigkeitserklärung festhalten. Das sagte die Vertreterin der katalanischen Regionalregierung in Deutschland, Marie Kapretz, am Montagmorgen im „Deutschlandfunk“. Bisher seien 95 Prozent der Stimmen ausgezählt und 90 Prozent hätten für die Unabhängigkeit gestimmt.

„Wenn man seit 2005 versucht, den Dialog zu suchen, und immer nur auf Granit beißt, dann sagt man irgendwann, vielleicht ist ja ein anderer Weg angegeben“, so Kapretz. Es gebe eine Möglichkeit für ein Unabhängigkeitsreferendum innerhalb des gegebenen Gesetzesrahmens, aber die Zentralregierung würde am längeren Hebel sitzen, wenn es um die Interpretation der Gesetze ginge. „Der Gesprächstisch ist immer gedeckt. Wir warten immer darauf, dass man über diese Angelegenheit spricht, auch von Madrid, auch mit anderen Ländern“, sagte Kapretz. Die Wahlbeteiligung bei dem unter chaotischen Umständen durchgeführten Referendum über die Unabhängigkeit Kataloniens soll bei etwa 42 Prozent gelegen haben.

Barcelona, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Barcelona, über dts Nachrichtenagentur