Regina Ziegler: „Filme zu produzieren ist eine Sucht“

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Für die deutsche Filmproduzentin Regina Ziegler ist das Produzieren von Filmen „irgendwie eine Sucht“. Sie sei den Filmen, die die produziere, „verfallen“, sagte sie im „HR1-Talk“ (19. November). Um neue Projekte musste die Produzentin noch nie betteln: „Ich habe nie die Klinken geputzt, sondern ich mache die Tür immer auf“, sagte Ziegler.

„Man muss sich erst mal ein Netzwerk aufbauen, und die Männer haben ja schon immer dieses Old-Boys-Network, und ich habe ein Nice-Ladys-Network aufgebaut.“ Ihre Anfänge als Produktionsassistentin in den 1970er Jahren seien jedoch alles andere als einfach gewesen: „Als Mädchen für alles musste man für die Chefs Kaffee holen, einkaufen gehen und Brötchen schmieren. Alles das, was ich meinen Mitarbeitern eigentlich nicht zumute, habe ich mal gelernt.“

Regina Ziegler, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Regina Ziegler, über dts Nachrichtenagentur