Regierung will Straßen von privaten Investoren sanieren lassen

Zwei Schlaglöcher in einer Straße, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Zwei Schlaglöcher in einer Straße, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Bundesregierung plant einen Kurswechsel in der bisherigen Verkehrspolitik: Nach einem Bericht von „Bild“ (Freitag) sollen private Investoren künftig helfen, marode Straßen und Brücken zu sanieren. Laut des Berichts wollen Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Freitag bei einem Gespräch im Finanzministerium den Weg frei machen, damit sich unter anderem Banken und Versicherungen künftig mit Kapital an Sanierungen und Bauvorhaben beteiligen können. Bei dem Treffen soll es außerdem um die Pläne zur Umsetzung der Pkw-Maut gehen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige