Regierung sieht Ende des Job-Booms

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung erwartet, dass der Abbau der Arbeitslosigkeit ab 2016 Jahr nahezu zum Stillstand kommt. Wie „Bild“ (Mittwoch) unter Berufung auf Zahlen aus dem Bundesfinanzministerium berichtet, soll die Zahl der Erwerbslosen in diesem Jahr noch einmal um gut 100.000 auf durchschnittlich 2,789 Millionen fallen. Für 2016 rechnet die Regierung mit einem Rückgang um nur noch 20.000 auf 2,769 Millionen Arbeitslose im Jahresdurchschnitt.

Auf diesem Niveau werde sich die Zahl der Arbeitslosen dann einpendeln, schreibt „Bild“ weiter. Für 2017 geht die Bundesregierung im Jahresdurchschnitt von 2,767 Millionen Erwerbslosen aus, für 2018 von 2,765 Millionen. Im Jahr 2019 wird es laut Regierungsprognose im Jahresdurchschnitt 2,763 Millionen registrierte Personen ohne Arbeit geben.

Jobcenter in Halle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Jobcenter in Halle, über dts Nachrichtenagentur