Referendum in der Ost-Ukraine angelaufen

Donezk (dts Nachrichtenagentur) – Das von Separatisten initiierte Referendum in der Ost-Ukraine hat am Sonntagmorgen begonnen. Die Bürger in den Regionen Luhansk und Donezk sollen darüber entscheiden, ob sie eine staatliche Eigenständigkeit für das Gebiet befürworten. Laut örtlichen Medienberichten soll der Andrang in den Wahllokalen am Morgen groß gewesen sein.

Verlässliche Umfragen, wie das Referendum ausgehen könnte, gibt es nicht. Während die Separatisten mit einer hohen Zustimmung rechnen, sollen nach Angaben aus Kiew lediglich 30 Prozent der Bevölkerung in den Regionen für eine Loslösung von der Ukraine sein. Die Wahllokale sind bis zum Sonntagabend 21:00 Uhr (MESZ) geöffnet. Beobachter rechnen in der Nacht auf Montag mit ersten Ergebnissen. Das Referendum hatte im Vorfeld teils scharfe internationale Kritik hervorgerufen und wird von der EU, den USA und der Übergangsregierung in Kiew nicht anerkannt.

Anzeige