Rechnungshof prüft Air-Berlin-Kredit

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der 150-Millionen-Kredit des Bundes für Air Berlin wird ein Fall für den Bundesrechnungshof. Auch nach einer Stunde Befragung im Haushaltsausschuss konnte die Regierung Zweifel nicht ausräumen, dass sie die Bürgschaft ausreichend geprüft habe, berichtet die „Bild“ (Donnerstag). Grünen-Haushaltsexperte Tobias Lindner sagte derselben Zeitung: „Ich will wissen, ob es bei der Frage der Kreditrückzahlung eine objektive Prüfung gab, oder ob Druck ausgeübt wurde.“

Dem soll der Rechnungshof nun nachgehen. Im August 2017 hatte Air Berlin die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt, aufgrund der Bundesbürgschaft flog die Airline noch 0bis zum 27. Oktober 2017 weiter.

Air Berlin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Air Berlin, über dts Nachrichtenagentur