Razzia bei Porsche

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Im Zusammenhang mit dem Dieselskandal hat es am Mittwoch Durchsuchungen bei Porsche gegeben. Es gehe um den Verdacht des Betruges und der strafbaren Werbung im Zusammenhang mit der Manipulation des Emissionskontrollsystems von Diesel-Pkw, teilten die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Landeskriminalamt Baden-Württemberg mit. Insgesamt durchsuchten demnach 33 Staatsanwälte sowie rund 160 Einsatzkräfte der Landeskriminalämter Baden-Württemberg und Bayern zehn Objekte in Baden-Württemberg und Bayern nach „beweiserheblichen Unterlagen“.

Bei den Beschuldigten soll es sich um ein Mitglied des Vorstands und ein „Mitglied des höheren Managements“ handeln. Ein dritter Beschuldigter sei mittlerweile nicht mehr bei Porsche beschäftigt, so die Behörden weiter.

Porsche in der Düsseldorfer Kö, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Porsche in der Düsseldorfer Kö, über dts Nachrichtenagentur