Ravensburg – Sachschaden nach Gebäudebrand

Lkrs. Ravensburg/Ravensburg | 06.06.2012 | 12-1225

(go) – Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstand am Mittwoch Morgen, 06.06.2012, bei einem Gebäudebrand in einem 4½-stöckigen Wohnhaus in der Innenstadt von Ravensburg. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

06-06-2012 brand Mehrfamilienhaus feuerwehr-ravensburg new-facts-eu

11.56 Uhr erfolgte die Alarmierung der Abteilung Stadt der Feuerwehr Ravensburg. Passanten hatten der Leitstelle Oberschwaben eine starke Rauchentwicklung aus dem 2. Obergeschoss des Schadensobjekts gemeldet. Lage bei Ankunft der Einsatzkräfte: „Offenes Feuer auf dem Balkon sichtbar, starke Rauchentwicklung“. Personen befanden sich nicht im Gebäude. Gezielte Löschmaßnahmen von Trupps unter schwerem Atemschutz durch Zugang über das Treppenhaus als auch über tragbare Leitern von außen verhinderten eine Brandausbreitung in eine Wohnung. Erste Scheiben von Fenstern und Balkontür waren bereits durch die hohe Hitzeentwicklung geborsten. Lage um 12.20 Uhr: „Feuer unter Kontrolle“. Es folgten Nachlöscharbeiten. Drucklüfter sorgten für eine Entrauchung des Schadensbereichs. Zum Ausschluss von versteckten Brandnestern wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt. Die Wasserversorgung erfolgte aus dem öffentlichen Hydrantennetz. Brandursache müssen die eingeleiteten Ermittlungen ergeben.

Neben Feuerwehr und Polizei ebenfalls vor Ort Kreisbrandmeister Oliver Surbeck, Notärzte und Rettungswagen der DRK-Rettungswache Ravensburg. Einsatzleiter Claus Erb: „Das hätte ins Auge gehen können. Dank gilt den Anrufern. Ihre  frühzeitige Meldung verhinderte eine Schadensausweitung auf weitere Bereiche“.

Foto: Feuerwehr Ravensburg

Anzeige